38. WILHELMSAUER KUNSTMARKT

am 03.09.. - 04.09.2016

Fachwerkkirche Wilhelmsaue



 

 

 

 

 

 


 

 

 

 


WILHELMSAUER KUNSTMARKT

mit Interventionen zum Thema - handgemacht -

Malerei, Grafik, Plastik, Fotografie, Schmuck, Keramik, Installationen, Objekte, Performance, Musik, Störungen, Vorträge und Gespräche mit Experten

SONNABEND 3.9.2016
12 Uhr Eröffnung mit einem Kanon, stündliche Interventionen und Expertenmeinungen zum Thema
18 Uhr musikalischer Ausklang mit Heike Matzer
info: 20 Uhr Konzert mit „Don’t tell mama“ in der Kneipe nebenan

SONNTAG 4.9.2016
11.15 Uhr DIE HÄNDE GEBUNDEN. Eine philosophische Nachbearbeitung von Gesprächen mit Handwerkern im Oderbruch von Dr. Kenneth Anders  (Eintritt frei, Spende erbeten)
12 Uhr Kanon, stündliche Interventionen und Expertenmeinungen zum Thema
17 Uhr Abschluss

Beteiligte Künstler:
INES ARNEMANN, JÖRG HANNEMANN, CHRISTINE HIELSCHER, DAGMAR HINTZMANN, MASKO ISO, BETTINA MÄNNEL, DOROTEÉ MÜLLER, CHRISTINE PFUNDT, HEIDRUN SCHÄFER, STEFAN SCHICK, GUNTER SCHÖNE, ANTJE SCHOLZ, GERTHEIN de VISSER, ISABEL WIDERA, KAROLA WIRTH, WALDEMAR WITKOWSKI
sowie: KENNETH ANDERS, HEIKE MATZER, TATJANA VOSS, KARSTEN NEUMANN, PETER HUTH, ROLF LUKOSCHEK, ROLAND SCHOCH u.a.


Eine Koproduktion mit dem Museum Altranft. Werkstatt für ländliche Kultur.
Gefördert von
         
Die Transformation des »Museums Altranft – Werkstatt für ländliche Kultur« wird gefördert
in »TRAFO – Modelle für Kultur im Wandel«, einer Initiative der Kulturstiftung des Bundes,
und durch den Landkreis Märkisch- Oderland. Mit Unterstützung der Stadt Bad Freienwalde (Oder).       

 

Textarchiv